Flur-und Dorferneuerung - Neuses

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Flur-und Dorferneuerung

Ortschronik > Flur-und Dorferneuerung



Dorferneuerung-Flurneuordnung – wie alles begann


Nicht etwa das Seminar in Klosterlangheim kann man als Beginn einer Idee bezeichnen. Der Grundstock dafür wurde schon Jahre vorher durch Gespräche zwischen dem Markt Roßtal und dem Amt für Ländliche Entwicklung (ALE ) gelegt.

Am 03. und 04. November 2006 war es dann soweit. 22 interessierte Bürger aus Buttendorf, Neuses, Stöckach, Kernmühle und Herboldshof nahmen an einem Grundseminar zur Dorferneuerung und Flurneuordnung in Klosterlangheim teil. Mit sehr viel Engagement und Wissensdurst absolvierten sie diesen Kurs.
Die Erwartungen von Seiten der Teilnehmer waren hoch. In einzelnen Gruppen aufgeteilt, wurden die Stärken und Schwächen des geplanten Verfahrensgebietes erarbeitet.
Durch verschiedene Moderationstechniken wie z. B. Themenspeicher, Kartenabfrage, Mehr-Punkt-Abfrage oder die Zurufabfrage wurden später die aufbereiteten Ergebnisse präsentiert.

Der Einstieg war geschafft. Nun konnte zu Hause weitergearbeitet werden. Dazu wurden unter Einbeziehung interessierter Dorfbewohner verschiedene Arbeitskreise gebildet in denen der Ist-Zustand unseres Dorfes festgehalten wurde. Eine umfangreiche Fragebogenaktion und eine Dorfbegehung schlossen sich an. Momentan bereiten wir uns auf die Präsentation der ausgearbeiteten Ergebnisse im Herbst oder Winter vor.

Wir arbeiten konzentriert und entschlossen weiter um ein gutes Gelingen des Verfahrens zu gewährleisten.

Neuses, den 10.08.07
Ursula Langer
Schriftführerin


 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü